§ Erbrecht §
Erbe annehmen/ausschlagen
Eine Erbschaft ist meist mit dem Verlust eines geliebten Menschen verbunden. Deshalb gilt auch hier unbedingt, emotionale Überlegungen von nüchternen, sachlichen Entscheidungen zu trennen, um Fehler zu vermeiden.    1. Erbschaftsannahme / Erbschaftsausschlagung Mit der Annahme der Erbschaft erklären Sie, in alle Rechte und Pflichten aus dem Erbe einzutreten. Eine einmal erklärte Annahme bedeutet, dass Sie diese nicht mehr ausschlagen können. Das wäre bei Überschuldung des Erblassers ein großer Fehler. Außerdem gibt es Konstellationen, bei denen Sie im Fall einer Ausschlagung, Erbschaftssteuer sparen können oder sogar mehr erhalten als bei Erbannahme. 2. Erbschein / Erbscheinsverfahren o der Erbschein wird auf Antrag vom Amtsgericht erteilt o Er ist eine Art Zeuge über das Erbrecht des Erben. Er sagt aus, was Erbe ist und enthält zudem auch eine genaue Angabe über eventuelle Verfügungsbeschränkungen o der Antrag muss dabei sorgfältigst formuliert werden.
Zukünftig Audiodatei zum Anhören