§ Erbrecht §
Erbe mit eignem Willen
   1. Erbvertrag contra Testament Ein Erbvertrag ist eine vertragliche Vereinbarung zwischen zwei oder mehreren Personen, in der Verfügungen über das Erbe getroffen werden. Der entscheidende Unterschied zum Testament besteht darin, dass der Erbvertrag nicht wie das Testament frei wiederruflich ist. Das heißt mindestens ein Vertrags- partner trifft eine letztwillige Verfügung, die für ihn bindend ist, also nicht einseitig geändert werden kann. Für die Erben bedeutet das größtmögliche Planungssicherheit.    2. Erbvertrag in der nichtehelichen Lebensgemeinschaft Da Partner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft kein gemeinschaftliches Testament aufsetzen können, ist der Erbvertrag die Leistung, um gemeinsame erbliche Verfügungen zu treffen.
Erbvertrag
Zukünftig Audiodatei zum Anhören