§ Erbrecht §
Erbe mit eignem Willen
   1. Ehegattentestamente d.h. gemeinschaftliche Testamente, auch Berliner Testament, in denen sich die Ehegatten als jeweilige Alleinerben einsetzen und die Kinder erst mit dem Ableben des zuletzt Verstorbenden Erben werden    2. Testamente mit Vermächtnis oder unter Auflagen d.h. unabhängig von der Einsetzung eines Erben kann man einer oder mehreren Personen ein Vermächtnis (z.B. einen einzelnen Gegenstand oder einen Geldbetrag) zukommen lassen oder sie mit Auflage (z.B Grabpflege) belegen
Testament
Zukünftig Audiodatei zum Anhören